Schreiben ist Männersache!
Die männliche Bevölkerung fühlt sich zu recht vom schulischen Schreibenlernen ausgeschlossen. Wissenschaftliche Studien bestätigen das. Und es gibt empirische Erkenntnisse, die seit Jahrhunderten die völlige Missachtung männlicher Schreib-eigenschaften und -interessen erkennen lassen.
Vor allem mangelt es an Erkennen, Ausbilden und Wertschätzen der spontanen, intuitiven Schreib-Expressivität, die männliches Schreiben ausmacht.
  Wir sprechen von Schreiben also als letzter Bastion des persönlichen Ausdrucks, die – nach fünfhundertjährigem Dauerschlaf – in erster Linie Männern zu freier Entfaltung zur Verfügung steht, weil ihnen Mut, Kraft, Spontaneität und Bewegungsfreude bis hin zu ausladender Gestik, leicht von der Hand gehen können.

Die Erneuerung der westlichen Schreibkultur ist demzu-folge den Männern aufgetragen.


 

Zum Probelesen klicken Sie bitte auf die hellblaue Zeile hier unten
DocDorendorffs Crash-Kurs Schnell-Schreib-Technik für MÄNNER