My handwriting is my very own, distinctive sign of life,
the affirmation of my own being.

 

Seit Susanne Dorendorff die BIG FIVE - die fünf Basisfaktoren der Handschrift-Ästhetik entschlüsselte, ist der Weg frei für eine neue Schreibkultur. Denn erst die Kenntnis der spezifischen Handschrift-Charakteristika:

authentisch, spontan, intuitiv, emotional und asymmetrisch
erschließt uns die Fähigkeit,  fließendes Schreiben als einen
komplexen emotionalen Vorgang zu erfassen. Endlich steht uns das hohe kreative Potential der Handschrift zur freien Verfügung.

Genau hierauf basiert die erwachende Freude am Schreiben.
 

Susanne Dorendorffs Profession ist das Schreiben. Ihre Kompetenz ist umfassend, weil sie Theorie und Praxis in sich vereint.
Sie beherrscht die wissenschaftlichen Aspekte der Handschrift-Theorie ebenso wie  die Praxis: Ihre eigene Handschrift ist ihr Beruf (so, wie die Stimme der Beruf des Sängers ist). Dorendorffs Schrift ist urheberrechtlich geschützt und trägt die Bezeichnung Philographie.
Werbeagenturen, Unternehmen und Verlage buchen Dorendorffschrift für Headlines Claims und Buchillustrationen. Wir erleben sie in anspruchsvollen inter-/nationalen Kampagnen und in dem Welterfolg Die Möwe Jonathan (Richard Bach).
Mit Verve und professionellem Know-How tritt Dorendorff für die Erneuerung der europäischen Handschriftkultur ein. Von ihr kommen seit über zwanzig Jahren entscheidende Impulse, die die Handschrift endlich angstfrei in die Schulen und den Fokus Erwachsener rückt.
Susanne Dorendorff widmet sich auch der Handschrift-Forschung und wendet ihre Erkenntnisse nutzbringend an. Sie hat didaktisch-methodisch neue und bewährte Curricula zum Schreiben lehren, sowie das Sensomotoriktraining Schreiben-lernen-spielen für die richtige Schreibhandhaltung (auch für Erwachsene) entwickelt.
Sie ist bildende Künstlerin und als Dozentin und Referentin ein gern gesehener Mentor.
 
Dorendorffs duale Professionalität basiert auf
  • vierjährigem Studium der Typographie & Schriftentwicklung im Rahmen eines Graphik-Design-Studiums an der Kunstschule Alsterdamm (Hamburg) und
  • vierjährigem Studium der Kalligrafie im Rahmen des Kommunikations- & Illustrationsdesign-Studiums  an der HAW (Hochschule für angewandte Wissenschaften, Hamburg).
  • Studium manueller europäischer Schreibtechniken
  • Studium der chinesischen Sprache
  • Studium sino-japanischer Schriftzeichen- und Schreibphilosophie
  • zehnjähriger Lehrtätigkeit
  • zwanzigjähriger Berufserfahrung als Philographin
Susanne Dorendorff gründete 2005 das Europäische Institut für Handschrift & Philographie und 2010 den Verein Lesbar Schreiben e.V.  und sie ist Autorin mehrerer Sachbücher.